Zürich gewinnt den Cupfinal 2014 gegen Basel

Der FC Zürich ist durch das 2:0 nach Verlängerung zum achten Mal in seiner Vereinsgeschichte Schweizer Cupsieger.

In einem umkämpften Spiel im Stade de Suisse in Bern sorgten zwei Platzverweise gegen den FC Basel und zwei Tore von Mario Gavranovic für den Unterschied.

Zürich - Basel 2:0 (0:0) n.V.

Stade de Suisse, Bern. - 23'312 Zuschauer. - SR Graf. - Tore: 100. Gavranovic (Teixeira) 1:0. 114. Gavranovic (Chikhaoui) 2:0.

Zürich: Da Costa; Teixeira, Kecojevic, Djimsiti; Buff (86. Mariani); Philippe Koch, Chiumiento, Chikhaoui, Rikan (111. Kajevic); Gavranovic, Etoundi (91. Sadiku).

Basel: Sommer; Aliji, Suchy, Sauro, Safari; Serey Die, Elneny; Callà (71. Arlind Ajeti), Frei (60. Delgado), Stocker (106. Diaz); Sio.

Bemerkungen: Zürich ohne Brunner, Chermiti, Nef, Kukeli (alle verletzt), Benito, Pedro Henrique und Schönbächler (alle gesperrt), Basel ohne Ivanov, Streller, Schär, Voser, Xhaka (alle verletzt) und Philipp Degen (gesperrt). 66. Rote Karte gegen Sauro (Notbremse-Foul). 82. Lattenschuss von Chiumiento. 99. Gelb-rote Karte gegen Sio (Unsportlichkeit). Verwarnungen: 47. Sio (Foul). 61. Chikhaoui (Reklamieren). 62. Elneny (Unsportlichkeit). 83. Buff (Foul). 95. Kecojevic (Foul). 101. Serey Die (Reklamieren).